Samstag, 26. Mai 2018

Harry Potter - Professor Severus Snape - Popco 10cm

Die Sammlerfigur des Professor Snape wurde von mir neu bemalt und auf einem aufwendig gestalteten Diorama platziert. Die Kerkerwände sind aus Karton (mit Marmortextur bedruckt) und mit goldener Schokoladenfolie beklebt. Das Fenster wurde aus einem klaren Plastikrest (Verpackungsmaterial) herausgeschnitten, mit Lötzinn als Fenstergitter beklebt und mit lasiernden Farben bemalt. Durch das Fenster kann man das Umland von Hogwarts und den großen See ( oder auch schwarzer See) erkennen. Die Regale sind aus Balsaholz gefertigt und mit einer Menge Flaschen und Behälter (aus Gießharz nachgegossen und mit vielen Kredenzien gefüllt) sowie Bücher bestückt. Tisch und Stühle sind ebenfalls aus Balaholz.
   Insgesamt eines meiner aufwendigsten Dioramen, aber das Ergebnis rechtfertigt die monatelange Arbeit und alle auf mich genommenen Mühen . . . oder?











Fotos: Bianca Krop-Kaiser

Freitag, 4. Mai 2018

Star Wars AT-M6 - Revell (ca.1/200)

Die Meinungen über diesen neuen Geher der Ersten Ordnung sind größtenteils vernichtend - Disney hätte besser daran getan diese AT-M6 aus der Geschichte rauszulassen. Abgesehen davon, daß alles größer und besser sein soll, ist das Erscheinen der AT-M6 im Film 'Die letzten Jedi' absolut überflüssig. Warum ich mich dazu hinreißen ließ dieses Modell zu kaufen - nun - ich denke, der Bausatz hat mich so arm angesehen und in dem Wissen daß sonst sich niemand erbarmen würde tat das halt dann ich in einem schwachen Moment. Und wenn man ehrlich ist, dieses gorillaähnliche Vehikel sieht von hinten aus wie ein Hund beim Sch..... - großen Geschäft.
  Das Modell von Revell ist zum Spielen gedacht, ist es doch sehr grob gehalten und hat ein Licht & Sound-Bauteil dabei. Als Modellbauer fielen mir gleich die vielen Fehler auf, die sich bei den Formengebern eingeschlichen haben und ich möchte gar nicht erst darauf eingehen. Ist das Modell normalerweise auf 10 min zusammengebaut, so kosteten mich die Umbauten und Zusatzdetaillierungen einen kompletten Tag. Und da ich schon mal dabei war erhielt das Cockpit eine rote LED als Beleuchtung - was meines Erachtens wichtiger gewesen wäre als die obere Kanone . . .

Nichtsdestotrotz konnte ich ein ansehnliches und imposantes Modell daraus zaubern . . .



Natürlich erhielt das einheitsgraue Modell von mir eine aufwendige Bemalung, was dann doch eine ordentliche Erscheinung gewährleistet.

















Dienstag, 1. Mai 2018

Star Wars - Angriff auf den Todesstern - Micro Machines / Hot Wheels / Revell

Mit der Zeit sammelt sich immer ein wenig an, das irgendwann für ein Diorama verwendet werden kann. So bekam ich nach und nach 5 X-Wing und 3 Y-Wing von Micro Machines aus den Überraschungs-Päckchen; dazu kam ein Y-Wing von Hot Wheels und ein X-Wing von Revell, den ich auf der Inn Scale 2018 erstehen konnte. Dazu kommen zwei Tie-Fighter und Darth Vaders Tie-Advanced von Micro Machines und somit war klar - die gehören auf den Todesstern ! Dazu wurden alle Modelle neu bemalt, so daß die X-Wing zur blauen Staffel wurden und auch die Y-Wings zusammenpassten. Ein Foto von der Todesstern-Oberfläche bekam Bewegungs-Unschärfe und dient ausgedruckt nun als dekorativer Hintergrund. Dieses Diorama hat viel Spaß gemacht und war vor allem ruck-zuck fertig. Ich hoffe, daß es auch Euch gefällt.
















Freitag, 27. April 2018

Star Wars Y-Wing - Mattel Hot Wheels & Micro Machines

Für ein zukünftiges Diorama entstanden eine Reihe kleiner bis kleinster Modelle. Das Mattel-Hot Wheels-Minimodell ist von guter Qualität, aber etwas grob gestaltet. Es wurde alles neu lackiert um die einfache Optik aufzubessern. Die Micro-Machines sind ebenfalls von nicht schlechter Qualität - obwohl sie wirklich sehr klein sind - und man kann mit wenig Aufwand was daraus zaubern.